Umgedrehter Adventskalender 2020


Berge von Nudeln, Reis, Schokolade, Plätzchen, Zucker oder Puddingpulver stapeln sich im Lehrerzimmer und warten auf die Abholung. Viele Schulklassen haben auf Initiative der Religionslehrerin Annika Bender an den Adventstagen Lebensmittel mitgebracht: statt ein Türchen zu öffnen, um eine Überraschung zu bekommen, haben sie für den umgedrehten Adventskalender etwas mitgebracht: Bonbons, Konserven oder Spaghetti. Diese Aktion animiert Menschen in der Vorweihnachtszeit dazu, jeden Tag etwas für Bedürftige zu geben. Die Spenden der Schüler und Schülerinnen gehen an die Petrusgemeinde, die eine der Ausgabestellen der Schweriner Tafeln betreibt und etwa 500 Menschen pro Woche mit Lebensmitteln versorgt.
Traditionell wird in der Niels-Stensen-Schule die Adventszeit auf besondere Weise begangen. Jede Woche beginnt in den einzelnen Klassen mit einem religiösen Morgenkreis, der unter ein großes Thema gestellt ist. In diesem Jahr ging es in besonderer Weise darum, wie uns die Vorfreude auf Jesu Geburt Mut und Hoffnung machen kann.




powered by webEdition CMS