300 km an einem Tag - Radmarathon 2019


Herausforderung angenommen!


Im Frühjahr 2019 will eine Gruppe von Schülern an der "Mecklenburger Seenrunde" teilnehmen, einem Fahrradmarathon, der auf 300 Kilometern durch unsere schöne mecklenburgische Landschaft führt. Die Seenrunde findet seit fünf Jahren alljährlich am letzten Maiwochenende statt und hat in diesem Jahr mehr als 3500 Freizeitsportler angezogen. Momentan interessieren sich 17 Schülerinnen und Schüler für eine Teilnahme.
Es geht nicht darum, Rekorde zu fahren. Im Vordergrund steht die Erfahrung, gemeinsam etwas zu leisten, was sich außerhalb des alltäglichen Erfahrungsraumes befindet. Die Schüler nehmen die Herausforderung an, diese Strecke an einem Tag zu bewältigen. Natürlich ist es für viele unvorstellbar, diese Distanz nicht in Tagen, sondern in einigen Stunden zurückzulegen. Jedoch ist diese Aufgabe mit einem gewissen Grad an Fitness nicht unlösbar.
Wie bei den meisten Herausforderungen im Leben ... letztlich zählen der Willen und das Durchhaltevermögen... und die Unterstüztung durch andere!

Wir trainieren und suchen Sponsoren !


Das schöne Herbstwetter hat uns förmlich auf das Rad getrieben. So konnten wir in den letzten Wochen schon die ersten Trainingsausfahrten absolvieren. Zu Beginn müssen wir uns daran gewöhnen, als Gruppe gemeinsam zu fahren. Die meisten Schüler sind noch nie in einer Gruppe sportlich gemeinsam Rad gefahren. Hier gilt es ein paar Dinge zu beachten. Es gibt bestimmte Handzeichen, über die schnell Informationen in der Gruppe geteilt werden können. Das geht vom plötzlichen Abbremsen, über ein Schlagloch in der Straße bis zum Wunsch endlich mal aus dem Wind in den Windschatten wechseln zu können. 😊
Denn gerade bei einem Radmarathon geht es darum, seine Kräfte im Windschatten der Teammitglieder zu schonen. Und hier zeigt sich, wie wichtig das Team und die gemeinsame Arbeit für ein Ziel ist.

Tricots, Transporte & Co


Liebe Sportbegeisterte und Interessierte,

um ein Projekt wie das unsere umzusetzen, bedarf es einer guten Vorbereitung. Und das bezieht sich natürlich nicht nur auf die Kondition der Radfahrer.
Der Transport der Sportler und Räder nach Neubrandenburg will organisiert werden, die Versorgung und die Unterkunft vor Ort dürfen auch nicht vergessen werden. Natürlich wünschen wir uns auch noch ein Teamtrikot, das zeigt, dass wir als Gruppe die Herausforderung gemeinsam angehen wollen. Das kostet, so ehrlich muss man sein, auch nicht wenig Geld.
Um dieses außergewöhnliche Projekt für Schüler auf den Weg zu bringen, suchen wir noch Unterstützer.
Wenn Sie sich als Einzelperson oder Firma vorstellen können, den Mut von 17 Schülern zu unterstützen, dann freuen wir uns auf Ihre Hilfe.

Spendeninformationen erhalten Sie unter paul.zehe@nss.bernostiftung.schule